Kvietimas į Rytų Europos filmų festivalį, vyksiantį Cottbuso mieste lapkričio 8 – 13 d.

Kvietimas į Rytų Europos filmų festivalį, vyksiantį Cottbuso mieste lapkričio 8 – 13 d.

Pressemitteilung 09/2016
Cottbus, 13.10.2016

Im November wird es heiß: zwölf der aktuellsten Osteuropafilme erleben im
Wettbewerb um die “Lubina” ihre deutsche Premiere

Zwölf Beiträge aus 18 Koproduktionsländern gehen auf dem FilmFestival
Cottbus ins Rennen um den Hauptpreis und die Preisskulptur Lubina. Der
Wettbewerb Kurzspielfilm wartet mit zehn weiteren Erstaufführungen auf,
darunter vier internationale Premieren. In knapp 200 Einzelbeiträgen aus 45
Ländern präsentiert das Festival vom 8.-13. November zum 26. Mal das
aktuelle Filmschaffen Osteuropas.

Reife Debüts und Mehrfacherfolge – Mit Rusudan Glurjidze (DAS HAUS DER
ANDEREN), Dane Komljen (ALL THE CITIES OF THE NORTH), Jan P. Matuszynski
(THE LAST FAMILY), Bogdan Mirica (HUNDE) und Nino Basilia (ANNAS LEBEN)
geben gleich fünf Regisseurinnen und Regisseure im diesjährigen Wettbewerb
ihr Spielfilmdebüt – und zeugen von der Attraktivität des jungen
osteuropäischen Kinos. Glurjidze pitchte ihr Debüt 2012 bei connecting
cottbus (coco), dem Koproduktionsmarkt des FilmFestival Cottbus. Sie
inszeniert darin die schwierige Neuankunft einer Familie in ein Haus, das
während des Krieges von einer anderen Familie verlassen werden musste. Die
Auseinandersetzung mit der Vergangenheit zeigt auch ein weiterer Film, der
bei coco schon im Projektstadium gefördert wurde: DER ANKLÄGER, DER
VERTEIDIGER, DER VATER UND SEIN SOHN von Iglika Triffonova verfolgt,
basierend auf einer wahren Geschichte, einen internationalen
Kriegsverbrecherprozess.
Daneben gehen bereits etablierte Filmschaffende mit aktuellen Beiträgen ins
Rennen. Erneut schafft es 2016 Ivan I. Tverdovskij mit ZOOLOGIE in die
Endauswahl. Vor zwei Jahren gewann sein Vorgängerfilm, LENAS KLASSE, in
Cottbus drei Preise, darunter den Hauptpreis für den Besten Film. NIGHTLIFE
ist der Lubina-Anwärter des Slowenen Damjan Kozole. Der Regisseur war auf
dem 23. FilmFestival Cottbus Mitglied der DIALOG-Preis-Jury.

Themen und Trends – Wirklichkeit, Wahrheit und das Spiel mit der Fiktion –
sie sind Gegenstand vieler der Beiträge. HOUSTON, WIR HABEN EIN PROBLEM!
von Ziga Virc bildet diesen Filmtrend auf originelle Weise ab und lässt die
Grenzen zwischen Dokumentation und Fiktion verschwimmen. Der ungarische
Erfolgsregisseur Szabolcs Hajdu porträtiert in IT’S NOT THE TIME OF MY LIFE
(s)eine ganze Familie, und zwar in den eigenen vier Wänden. Der zweite
ungarische Beitrag, KILLS ON WHEELS von Attila Till, spielt mit
Comicelementen und ruft ein Killerkommando aus Rollstuhlfahrern auf den
Plan. Mit PLANET SINGLE von Mitja Okorn bewirbt sich außerdem eine
scharfsinnige Romantische Komödie um die Gunst der Jury, die in ihrem
Produktionsland Polen aktuell Publikum und Filmkritiker gleichermaßen
begeistert.

Preise – Der fünfköpfigen Internationalen Festivaljury obliegt es, aus den
zwölf Beiträgen die Gewinner folgender vier Preise zu küren: Hauptpreis für
den besten Film, gestiftet in Höhe von 25.000 EUR durch die Gesellschaft
zur Wahrnehmung von Film- und Fernsehrechten (GWFF); Spezialpreis für die
beste Regie, gestiftet in Höhe von 7.500 EUR durch den Rundfunk Berlin-
Brandenburg; Preise für eine herausragende Darstellerin (gestiftet von der
Stadt Cottbus) und einen herausragenden Darsteller (gestiftet von der
Sparkasse Spree-Neiße), jeweils in Höhe von 5.000 EUR.

Im Wettbewerb Kurzfilm konkurrieren zehn Beiträge aus neun
Koproduktionsländern um den Hauptpreis in Höhe von 1.500 EUR und den
Spezialpreis (1.000 EUR, beide gestiftet von der Druckzone Cottbus), welche
die dreiköpfige Jury Wettbewerb Kurzspielfilm vergibt.

Das FilmFestival Cottbus wird maßgeblich unterstützt vom Land Brandenburg,
dem Medienboard Berlin-Brandenburg, der Stadt Cottbus, dem Auswärtigen Amt
sowie der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Für weitere Informationen sowie sende- und druckfähige Bilder zögern Sie
nicht, sich an unsere PR- und Marketing-Managerinnen Jenni Ellwanger, Anne-
Kathrin Schöler-Rensch und Maria Tschanter zu wenden:

Telefon: +49 (355) 4310714/-26/-13
Mail: j.ellwanger@filmfestival-cottbus.de | press@filmfestival-cottbus.de |
presse@filmfestival-cottbus.de

Titelliste Wettbewerb Spielfilm

PLANETA SINGLI | PLANET SINGLE | PLANET SINGLEM, MITJA OKORN, Polen 2016,
135 MIN

OSTATNIA RODZINA | THE LAST FAMILY | THE LAST FAMILY, JAN P. MATUSZYNSKI,
Polen 2016, 123 MIN

ANAS CKHOVREBA | ANNAS LEBEN | ANNA’S LIFE, NINO BASILIA, Georgien 2016,
109 MIN

CÂINI | HUNDE | DOGS, BOGDAN MIRICA, Rumänien, Frankreich, Bulgarien, Qatar
2016, 104 MIN

ERNELLÁÉK FARKASÉKNÁL | IT’S NOT THE TIME OF MY LIFE | IT’S NOT THE TIME OF
MY LIFE, SZABOLCS HAJDU, Ungarn 2016, 81 MIN

HOUSTON, IMAMO PROBLEM! | HOUSTON, WIR HABEN EIN PROBLEM! | HOUSTON, WE
HAVE A PROBLEM!, ZIGA VIRC, Slowenien, Kroatien, Deutschland, Qatar 2016, 88
MIN

NOCNO ZIVLJENJE | NIGHTLIFE | NIGHTLIFE, DAMJAN KOZOLE, Slowenien,
Mazedonien, Bosnien und Herzegowina 2015, 85 MIN

SKHVISI SAKHLI | DAS HAUS DER ANDEREN | HOUSE OF OTHERS, RUSUDAN GLURJIDZE,
Georgien, Spanien, Kroatien, Russland 2016, 103 MIN

SVI SEVERNI GRADOVI | ALL THE CITIES OF THE NORTH | ALL THE CITIES OF THE
NORTH, DANE KOMLJEN, Serbien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro,
Frankreich 2016, 100 MIN

THE PROSECUTOR, THE DEFENDER, THE FATHER AND HIS SON | DER ANKLÄGER, DER
VERTEIDIGER, DER VATER UND SEIN SOHN | THE PROSECUTOR, THE DEFENDER, THE
FATHER AND HIS SON, IGLIKA TRIFFONOVA, Bulgarien, Niederlande, Schweden
2015, 105 MIN

TISZTA SZÍVVEL | KILLS ON WHEELS | KILLS ON WHEELS, ATTILA TILL, Ungarn
2016, 105 MIN

ZOOLOGIYA | ZOOLOGIE | ZOOLOGY, IVAN TVERDOVSKY, Russland, Frankreich,
Deutschland 2016, 87 MIN

Titelliste Wettbewerb Kurzfilm

TRANZICIJA | VERWANDLUNG | TRANSITION, MILICA TOMOVIC, Serbien 2016, 22 MIN

JA ZAKRYVAYU GLAZA | WENN ICH MEINE AUGEN SCHLIESSE | I CLOSE MY EYES,
ANDREY TARATUKHIN, Russland 2016, 25 MIN

ZLE UCZYNKI | SCHLECHTE TATEN | EVIL DEEDS, PIOTR DOMALEWSKI, Polen 2016,
24 MIN

7 SHEEP | 7 SCHAFE | 7 SHEEP, WIKTORIA SZYMANSKA, Frankreich, Polen,
Mexiko, Großbritannien 2015, 21 MIN

GÓLYATÁBOR | WELCOME CAMP | STUDENT UNION, GYÖRGY MÓR KÁRPÁTI, Ungarn 2016,
9 MIN

KREDIT | KREDIT | CREDIT, VADIM VALIULLIN, Russland 2016, 15 MIN

SINYT | DER SOHN | THE SON, HRISTO SIMEONOV, Bulgarien 2015, 29 MIN

4:15 P.M. SFÂRSITUL LUMII | WELTUNTERGANG UM 16.15 UHR | 4:15 P.M. THE END
OF THE WORLD, GABI VIRGINIA SARGA/CATALIN ROTARU, Rumänien 2016, 15 MIN

TOATE FLUVIILE CURG ÎN MARE | ALLE FLÜSSE FLIESSEN ZUM MEER | ALL RIVERS
RUN TO THE SEA, LEXANDRU BADEA, Rumänien 2016, 25 MIN

http://www.filmfestivalcottbus.de/